Ihr Browser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Browser. Jetzt Browser updaten

×

Beruf Kauffrau / Kaufmann EFZ

Die kaufmännische Berufslehre bietet vielseitige berufliche Perspektiven an. Die Ausbildung gilt als solides Fundament. Sie verknüpft in idealer Weise praktische Betätigungen im Lehrbetrieb mit theoretischer Grundlagenausbildung in der Berufschule. Während der 3-jährigen Lehre werden Kenntnisse und Fertigkeiten in verschiedenen kaufmännischen Bereichen und Tätigkeiten vermittelt. Zu den verschiedenartigen Aufgaben im Beruf als Kauffrau/Kaufmann gehören u.a. Briefe, Protokolle und Verträge verfassen, Berichte erstellen, Vereinbarungen mit Kunden und Lieferanten treffen, abklären, einkaufen, planen, organisieren, Buchhaltung führen, Statistiken erstellen usw. Für die meisten Arbeiten wird dazu der Computer verwendet.

Berufsausbildung bei Belimo

Bei der BELIMO Automation AG in Hinwil wird die kaufmännische Berufslehre im

E-Profil (erweiterte Grundbildung) und M-Profil (erweiterte Grundbildung mit Berufsmatura) in der Branche "Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie (MEM)" angeboten.

Die vorwiegend exportorientierte Branche erfordert gute Fremdsprachenkenntnisse sowie Verständnis für technische und wirtschaftliche Zusammenhänge, um den vielfältigen Fragen der oft internationalen Kundschaft gerecht zu werden. Lernende Kaufleute bei Belimo erbringen vielfältige Dienstleistungen gegenüber Kunden, Lieferanten und anderen Stellen im Betrieb. Die Kommunikation im direkten Gespräch, per Telefon, e-Mail oder brieflich steht im Zentrum der kaufmännischen Tätigkeiten.

Während der dreijährigen Ausbildung werden die Lernenden in neun Abteilungen für jeweils etwa vier Monate eingesetzt. Zu den ausbildenden Abteilungen gehören Telefonzentrale/Empfang, Marketing-Kommunikation, Assistenz Finanzen & Business Services, Verkauf Schweiz, Assistenz Europa, Beschaffung, Personal, Auftragsabwicklung und Rechnungswesen. Das Berufsbildungsteam der Belimo setzt sich dafür ein, den Lernenden eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Berufsausbildung anzubieten und sie somit optimal auf die Lehrabschlussprüfung vorzubereiten.

Das Ausbildungsprogramm bei Belimo und die betrieblichen Ausbildungszielesind identisch für Profil E und M. Allerdings sind die Lernenden im M-Profil während allen Lehrjahren für 2 Tagen pro Woche an der Berufsschule. Lernende im E-Profil sind im 3. Lehrjahr nur noch 1 Tag pro Woche an der Berufschule (1. und 2. Lehrjahr ebenfalls 2 Tage pro Woche).

  • Berufsschule / Weiterbildung
  • Anforderungen
  • Schnuppern / Bewerben
Berufsschule / Weiterbildung

Berufsschule

Berufsschulunterricht erfahren alle Lernenden Kaufleute von Belimo an der Wirtschaftsschule KV Wetzikon. Bei Interesse und entsprechenden Fähigkeiten unterstützt Belimo auch die Berufsmaturität (M-Profil), welche ebenfalls von der Wirtschaftschule KV Wetzikon angeboten wird. Nach der Berufslehre stehen Kaufleuten vielfältige Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten offen.

Berufsmaturitätsschule (BMS)

Lernende welche die BMS absolvieren sind ebenfalls 2 Tage an der Berufsschule und BMS (beides in Uster). Belimo unterstützt den Besuch der BMS. Für die Zulassung ist eine Aufnahmeprüfung erfolgreich zu absolvieren.
 

Berufsbezogene Links

Weitere Informationen zum Beruf des Informatikers findest du auf:

Weiterbildungsmöglichkeiten

Die kaufmännische Berufslehre gilt als solides Fundament für die spätere berufliche Entwicklung. Es ist wichtig, sich nach dem Lehrabschluss weiterzubilden und zu spezialisieren, gemäss den eigenen Interessen und Fähigkeiten.

Im kaufmännischen Bereich steht gut ausgebildeten Berufsleuten eine Vielzahl von Funktionen und Berufsmöglichkeiten offen:

  • Erwerb von Sprachdiplomen
  • Berufsprüfung (BP) z.B. als
    - Exportfachmann/-frau
    - Marketingplaner/in
    - Direktionsassistent/in
    - Personalfachmann/-frau

  • Höhere Fachprüfung (HFP) z.B. als
    - Exportleiter/in
    - Verkaufsleiter/in
    - Marketingleiter/in

  • Höhere Fachschule z.B. als
    - Betriebswirtschafter/in HF
    - Fachhochschule z.B. als
    - Betriebsökonom FH (BSc)
    - Wirtschaftsinformatiker/in FH (BSc)

    und viele mehr
Anforderungen

Anforderungen an eine Berufslehre bei Belimo

Schulische Vorbildung

E-Profil (Erweiterte Grundbildung)

Schülerinnen und Schüler, welche die Sekundarschule Abteilung A oder die gegliederte Sekundarschule Niveau E (Mathematik und Französisch Niveau m oder e) mit guten Noten absolviert haben. Zeugnisnoten in Pflichtfächern Mathematik, Deutsch, Französisch und Englisch sollten nicht unter 4,5 liegen.

M-Profil (Erweiterte Grundbildung mit Berufsmatura)

Schülerinnen und Schüler, welche die Sekundarschule Abteilung A oder die gegliederte Sekundarschule Niveau E (Mathematik und Französisch Niveau e) mit guten bis sehr guten Noten absolviert haben. Zeugnisnoten in Pflichtfächern Mathematik, Deutsch, Französisch und Englisch sollten nicht unter 5,0 liegen. Wer in das M-Profil eintreten will, muss bei der Wirtschaftschule KV Wetzikon eine Aufnahmeprüfung ablegen.

Folgende Begabungen und Neigungen sind zusätzlich wichtig für lernende Kaufleute:

  • Lernfähigkeit
  • Prakitsches Verständnis, Zusammenhänge sehen
  • Organisationstalent
  • Zuverlässigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Selbständigkeit und Eigeninitiative
  • Team- und Kontaktfähigkeit
  • Ausdauer und Konzentrationsfähigkeit
  • Freude am Arbeiten am PC
  • Interesse an komplexen Aufgaben
  • Freude an wirtschaftlichen Zusammenhängen
  • Ausdrucksfähigkeit
  • Dienstleistungsbewusstsein
Schnuppern / Bewerben

Schnuppern

Hast du Interesse am Beruf als Kauffrau/Kaufmann?
Kannst du dir vorstellen, deine Ausbildung bei Belimo Automation AG in Hinwil zu absolvieren?
Erfüllst du die Anforderungen für den Beruf?

Falls du diese drei Fragen mit JA beantworten kannst, freuen wir uns auf deine Bewerbung für eine Schnupperlehre.

Die Bewerbung sollte folgende Unterlagen enthalten:

  • aktuellen Lebenslauf mit Foto und Angabe von Referenzpersonen
  • Kopien sämtlicher Zeugnisse der Oberstufe
  • aktuelle Testergebnisse des "Multicheck Junior Kauffrau/Kaufmann"
  • falls vorhanden, Praktikumsberichte von bereits absolvierten Schnupperlehren

Falls die Unterlagen noch nicht verfügbar sind, kannst du die Unterlagen auch zu einem späteren Zeitpunkt nachreichen.

Bitte schicke deine Schnupperlehrbewerbung an folgende Adresse:

Michael Suler

Berufsbildner Kaufleute BELIMO Automation AG Brunnenbachstrasse 1
8340 Hinwil
Schweiz
Tel.:
+41 43 843 61 11
E-Mail:
berufsbildung@belimo.ch

Bewerben

Hier findest du die Übersicht über unsere offenen Lehrstellen:

Wenn dir die Schnupperlehre bei Belimo gefallen hat, kannst du dich schriftlich um die Lehrstelle als Kauffrau / Kaufmann bewerben. Schreibe uns deine Eindrücke von der Schnupperlehre und lege das neuste Schulzeugnis bei.

Ist deine Bewerbung in der engsten Wahl, laden wir dich zu einem persönlichen Bewerbungsgespräch ein.

Wenn du keine Schnupperlehre bei Belimo absolviert hast, kannst du uns trotzdem deine vollständige Bewerbung senden. Wenn uns deine Bewerbung überzeugt, organisieren wir für dich auch eine ausserterminliche Schnupperlehre oder laden dich zu einem persönlichen Gespräch ein.

Die definitive Vergabe der Lehrstelle und die Unterzeichnung des Lehrvertrags erfolgt jeweils im Herbst.

Wir werden deine Bewerbung prüfen und dich bei Eignung zu einer Schnupperlehre einladen. Schnupperlehren sind für Schüler ab dem 8. Schuljahr möglich und werden üblicherweise zwischen April und Juni durchgeführt. Während der Schnupperlehre wirst du von den zuständigen Lernenden betreut. Durch praktische Arbeit und eigenes Erleben erhältst du einen vertieften Einblick in das Berufsbild Kauffrau / Kaufmann.