Willkommen auf der Unternehmens-Website von Belimo.
Setzen Sie Ihren Besuch auf unserer globalen Website fort oder wählen Sie unten eine regionale Website aus.
Land auswählen

Hinwil, 7. März 2022, 07:00 Uhr MEZ. - Belimo hat ein zweistelliges Umsatzwachstum erzielt und die Margen gesteigert und konnte, trotz angespannter Lieferketten, von der kräftigen Markterholung profitieren.

Das Jahr 2021 war aussergewöhnlich für Belimo. Dank der kräftigen Erholung der Märkte und der Rückkehr des Kundenvertrauens in allen Regionen konnte die Gruppe die Wachstumsdynamik des ersten Halbjahres aufrechterhalten. Belimo war perfekt positioniert, um vom Nachholbedarf und staatlichen Anreizen zur Verbesserung der Energieeffizienz und der Raumluftqualität in Gebäuden zu profitieren. Globalen Engpässen in den Lieferketten zum Trotz bewies Belimo einmal mehr ihre operative Höchstleistung. Unter schwierigen Bedingungen konnte die Gruppe eine hohe Liefertermintreue erzielen. Dank weitsichtiger Lagerhaltung und der Flexibilität der Mitarbeitenden und Lieferanten war die Gruppe in der Lage, aus der zusätzlichen Nachfrage Umsatz zu generieren. In Lokalwährungen verzeichnete die Gruppe ein Nettoumsatzwachstum von 16.6 Prozent im Vergleich zur Vorjahresperiode. In Schweizer Franken stieg der Nettoumsatz um 15.7 Prozent auf CHF 765.3 Millionen. Belimo erzielte einen operativen Betriebsgewinn (EBIT) von CHF 145.4 Millionen, was einer EBIT-Marge von 19.0 Prozent entspricht. Der Reingewinn erhöhte sich um 33.3 Prozent auf CHF 115.5 Millionen. Um die Auswirkungen der Negativzinsen auf den liquiden Mitteln zu begrenzen, wurden CHF 60 Millionen in Festgelder investiert. Deshalb ging der Free Cashflow um CHF 47.7 Millionen auf CHF 45.5 Millionen zurück. Die Investitionen in Forschung und Entwicklung betrugen 7.3 Prozent des Nettoumsatzes (Vorjahr 8.1 Prozent), was CHF 56.0 Millionen entspricht.

> Für mehr Informationen klicken Sie bitte den Link unterhalb.