Ihr Browser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Browser. Jetzt Browser updaten

×

Hinwil, 3. August 2016, 07:00 Uhr - Im ersten Halbjahr 2016 steigerte die Belimo-Gruppe ihren Umsatz um 12.9 Prozent auf CHF 273.9 Millionen, wäh-rungsbereinigt um 10.2 Prozent.
Der Betriebsgewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) betrug im ersten Halbjahr 2016 CHF 46.9 Millionen, was einer Betriebsgewinnmarge von 17.1 Prozent entspricht (Vergleichsperiode 2015 14.7 Prozent). Der Reingewinn lag bei CHF 37.8 Millionen (Vergleichsperiode 2015 CHF 23.0 Millionen). Im Vorjahr belastete die Aufwertung des Schweizer Frankens den Reingewinn erheblich.
Europa. Die Umsätze in der Marktregion Europa wuchsen um 9.5, währungsbereinigt um 7.2 Prozent. Polen, Nor-wegen, Italien und Grossbritannien trugen massgeblich zum erfreulichen Wachstum bei. Polen steigerte sich auf-grund einer guten wirtschaftlichen Entwicklung und den Produktionsverlagerungen westeuropäischer Firmen, wäh-rend Grossbritannien und Norwegen das Wachstum vor allem dem starken OEM-Geschäft verdankten. Auch Deutschland und die Niederlande konnten wesentlich zum Wachstum beitragen. Im Nahen Osten bestand wegen des tiefen Ölpreises eine zurückhaltende Investitionstätigkeit, was sich negativ auf die Geschäftstätigkeit in Saudi-Arabien auswirkte. Die Umsätze im russischen Markt stabilisierten sich auf tiefem Niveau.
Lösungen mit druckunabhängigen Produkten wie das Belimo Energy ValveTM und die neuen Zonenventile Zone-TightTM legten überdurchschnittlich zu. Die Umsätze mit den neuen Brandschutzklappenantrieben entwickelten sich ebenfalls ausgezeichnet.
Amerika. Die Umsätze in der Marktregion Amerika wuchsen um 15.4, währungsbereinigt um 12.0 Prozent. Die USA und Kanada überzeugten dank hoher Investitionen in den Neubausektor und dem anhaltenden Interesse, bestehen-de Gebäude mit energiesparenden HLK-Systemen aufzurüsten.
Die Umsätze mit Wasseranwendungen nahmen stärker zu als diejenigen mit Luftanwendungen, was hauptsächlich auf druckunabhängige Produktlösungen, Drosselklappen und Regelkugelhahnen zurückzuführen war. Das Wachs-tum mit OEM-Kunden konnte mit Brandschutzklappenantrieben gesteigert werden.
Asien/Pazifik. Die Umsätze in der Marktregion Asien/Pazifik wuchsen um 19.1, währungsbereinigt um 16.9 Pro-zent. Belimo erzielte erfreuliche Wachstumsbeiträge in Indien, China und Südostasien. In Indien konnte der Umsatz mit globalen OEM-Kunden gesteigert werden. Südkorea erholte sich vom Rückgang im Vorjahr, da aufgeschobene Projekte wieder aufgenommen wurden. In Australien blieb der Umsatz hinter dem Vorjahr zurück.
Der grösste Wachstumstreiber der Region waren die Wasseranwendungen, insbesondere druckunabhängige Lösun-gen und Drosselklappen.